Aktiver Regenwaldschutz in Costa Rica

in den nachfolgenden Blog-Beiträgen berichte ich über meine Erfahrungen bei den letzten beiden Projektreisen zum Regenwaldschutz in Costa Rica Ende 2017 und Ende 2018. Von Oktober bis Dezember 2017 waren Michael Ott, Präsident von Tropica Verde e.V. (www.tropica-verde.de), und ich für 2 Monate in Costa Rica unterwegs. Unser Ziel war es, alle aktuellen Tropica Verde Projekte zu besuchen, und uns mit unseren Partnern in Costa Rica zu treffen. Gleichzeitig haben wir neue Schutzprojekte angeschaut und uns mit potentiellen zukünftigen Projektpartnern ausgetauscht. Dabei haben sich auch tolle neue Projekte, wie die Wiederaufforstung der „Reserva Kinkajou“ nahe des Braulio Carrillio Nationalparks, entwickelt. Bereits Mitte 2019 konnten wir auf dieser gerade erst unter Schutz gestellten Fläche mit der Aufforstung eines artenreichen Mischwalds beginnen. Die Reiseblog-Berichte sollen Euch Eindrücke über dieses naturreiche Land mit seinen wundervollen Menschen geben. Und sie sollen aufzeigen, dass sich die jahrzehntelangen Bemühungen für den Regenwaldschutz lohnen, auch wenn nur begrenzte Ressourcen vorhanden sind. Ein Beispiel ist die Finca Curré im atlantischen Küstenregenwald, die von Tropica Verde seit 1990 als biologischer Korridor geschützt wird und heute ein wichtiges Refugio für seltene Tiere und Pflanzen darstellt. Ein anderes Beispiel ist das sehr aktive Aufforstungsprojekt Monte Alto auf der Nicoya Halbinsel, wo ein entwaldetes und erodiertes Tal wieder mit einheimischen Baumarten aufgeforstet wird und zunehmend an Artenvielfalt gewinnt. Die Aufforstung wird mit voller Unterstützung der lokalen Bevölkerung und der Schulen durchgeführt, wie wir von begeisterten Lehrern und Schülern selbst erfahren konnten.
Als leidenschaftlicher Tierfotograf bin ich natürlich immer Tag und Nacht im Dschungel unterwegs. Das ist oft eine körperliche Herausforderung mit langen Wanderungen in zum Teil entlegene Regionen und mit reichlich Gepäck auf dem Rücken. Aber es ist immer wieder faszinierend, seltene Tierarten zu beobachten und die faszinierende Welt im Regenwald mit allen Sinnen zu erleben. Diese Eindrücke und Bilder möchte ich natürlich gerne mit Euch teilen. Bitte klickt auf das jeweilige Beitragsfoto, um den Text lesen und die Fotos zu betrachten.
Ende 2018 war ich mit Martin Scholz, dem Vizepräsident von Tropica Verde, in Costa Rica unterwegs, und auch auf dieser Reise konnten wir konkrete neue Projekte zum Thema Umweltbildung, Artenschutz und Wiederaufforstung initiieren.
All diese Erfahrungen und die spannenden Geschichten zur Fauna und Flora präsentiere ich 2019/2020 in meiner Multimedia-Show „Geheimnisse im Regenwald“. Dabei erkläre ich auf einfache Weise die Ökologie der tropischen Regenwälder, zeige ihre Bedeutung für das Klima auf und stelle ihre faszinierenden Bewohner in farbenprächtigen Foto-Reportagen vor. Bitte kontaktiert mich, wenn Ihr Interesse an einem solchen Vortrag habt, der gerade auch für Schulen und Universitäten bis hin zu Seniorenbereichen geeignet ist. Natürlich passen diese Live-Reportagen exzellent zu Gemeindeveranstaltungen, Firmenevents und Galaabende bei Charity Veranstaltungen.
Viele Grüsse und Pura Vida, Stefan

Mehr Beiträge laden