Kommentare

Beginn einer Rundreise zu Regenwaldschutzgebieten in Costa Rica – Puerto Viejo als Startpunkt

21.-22. Oktober 2017

Von San José an die Karibikküste

Nach 4,5 h sind wir von San José aus in Puerto Viejo an der Karibikküste angekommen. Dabei haben wir ca. 1100 m an Höhe verloren und gut 10°C Temperatur sowie deutlich an Luftfeuchtigkeit gewonnen. Unser Bungalow ist mitten im Wald entlang der Küstenstrasse zwischen Puerto Viejo und Manzanillo und von hier ist ein guter Ausgangspunkt, um die Finca Curré (geschütztes Primärwald Grundstück von Tropica Verde) zu erwandern. Am ersten Morgen hat uns gleich eine Brüllaffen Familie (unten ein leider leicht unscharfes Foto eines Weibchens mit Jungtier) geweckt. Das hat uns natürlich früh rausgelockt und während wir die Affen beobachteten schlichen einige Agutis zwischen den Bäumen umher auf der Suche nach Nüssen und heruntergefallenen Früchten. Agutis (Fotos unten) sind Nagetiere und gehören zu den Meerschweinchen-Verwandten. Sie haben viele Feinde wie den Jaguar und sind stets wachsam und sehr schnell. Gefressen und geputzt (s. unten) wird immer auf den langen Hinterbeinen, damit sie bei Gefahr schnell fliehen können.

Während wir die Agutis beobachten umschwirren uns die blauen Morpho Falter, Kolibris und es kracht kräftig im Baum über uns, weil 2 grosse grüne Leguan-Männchen ihr jeweiliges Revier verteidigen (s. Foto).

Bei dem ganzen Foto-Enthusiasmus bleibe ich mit meinem Arm im Netz der goldenen Seidenspinne hängen. Das ist so stabil, dass Fischer es in einigen Ländern sogar zum Bau von Netzen verwenden. Wenn man dann etwas genauer hinschaut, sieht man neben dem grossen, grün gefärbten Weibchen eine viel kleinere Spinne. Das ist das Männchen (s.Foto). Es muss sich in einer bestimmten Art bewegen, um erkannt und nicht gefressen zu werden. Hartes Leben…. :-))

Schaut euch auch mal den schwarz-weiss gestreiften Schmetterling an. Der hat quasi hinten und vorne Fühler  (die er auch unabhängig voneinander bewegen kann) und Kopf damit die Vögel auf Futtersuche total verwirrt werden. Schönes Beispiel für Mimikry und Besonderheiten im Regenwald.

Nachmittags geht’s ans Meer und wir wandern bei Punta Cocles die Küste entlang. Es ist ein sonniger Nachmittag, viele Einheimische sind am Baden, Angler am Fischen und wir sehen in unseren Trekking-Schuhen und Fotorucksack eher wie Aliens aus…. Egal, dafür kriegen wir noch ein paar typische Küstenvögel vor die Linse  und hängen noch ein bisschen am Strand ab bevor es zur Dusche und am Abend zu nem weiteren Meeting mit lokalen Naturschützern geht. Aber entspannt und mit nem Bierchen., sind ja an der Karibik…..

Fortsetzung folgt…..